Schwarzbuch Bioenergie

Schwarzbuch Bioenergie weist auf Probleme

Schwarzbuch Bioenergie erschienen

Der Erhalt unserer Natur ist mir ein überaus wichtiges Anliegen. Und so spielt es dann auch für mich eine Rolle, mich mit Energien zu versorgen, die nicht aus Atomkraft oder fossilen Brennstoffen gewonnen werden. Doch auch bei der Auswahl der regenerativen Energien muss genau geschaut werden, wie jetzt der Blick auf das Schwarzbuch Bioenergie zeigt.

Wie im Waldportal zu lesen ist berichtet der NABU in diesem Buch, dass nicht nur durch den Anbau von Palmölplantagen in Indonesien wertvoller Lebensraum von Tieren verloren geht, sondern eben auch ganz aktuell bei uns in Deutschland durch die Energieversorgung durch nachwachsende Rohstoffe – allen voran der Mais.

Das Schwarzbuch, welches in Zusammenarbeit mit dem NABU Dachverband Bird Life International und der Umweltorganisation Transport und Environment in Brüssel vorgelegt wurde, dokumentiert anhand von acht weltweiten Beispielen (darunter sechs aus Europa) das enorme Ausmaß der Zerstörung.

Kahlschläge von Forsten und Anbau von Energiepflanzen

Beispiele von gerodeten Urwäldern in Finnland oder Kahlschlägen in der Slowakei belegen, dass der Energiepflanzen-Anbau selbst vor Schutzgebieten keinen Halt macht.

Und auch hier bei uns in Niedersachsen gibt es mittlerweile Landstriche, in denen 60 – 75% der Ackerflächen Mais in Intensivkultur angebaut wird.

Schuld an dieser Entwicklung ist auch unsere Bundesregierung, die die Biogasanlagen fördert bzw. gefördert hat, ohne an die Folgen für die Umwelt gedacht zu haben. Denn die Anlagen wollen natürlich ausgelastet werden.  Das dadurch dann auch noch Ackerflächen für wichtige Nahrungsmittel fehlen, steht  dann noch auf einem anderen Blatt.

Ferner geht aus dem Schwarzbuch auch noch hervor, dass der Anbau von Mais besonders auf Moorböden mehr klimaschädliche Treibhausgase verursacht, als durch deren Ersatz von fossilen Energieträgern eingespart werden könne – bis zu über 40 Tonnen entweichen Jahr für Jahr aus einem Hektar Mooracker. Dies ist auch der Grund dafür, dass selbst das bundeseigene Deutsche Biomasseforschungszentrum schon im Jahr 2011 dieser Form der Biogasproduktion die Nachhaltigkeit abspricht.

Des Weiteren werden durch die intensive Bodennutzung mehr Stickstoffmengen freigesetzt als uns gut tut. Diese landen als Gärreste und Gülle auf den Böden und verseuchen damit unser Grundwasser.

Bioenergie aus Biomasse
Entwicklung des Maisanbaus von 2005 zu 2016 Quelle: Nabu.de

Grenzwerte des zulässigen Nitratgehalts im Trinkwasser schon teilweise überschritten

An vielen Orten in Deutschland ist daher schon der zulässige Grenzwert für gesundheitsschädliches Nitrat überschritten. Bleibt abzuwarten, wie darauf reagiert wird, ob die EU Kommission der Forderung von NABU und Bird Life International nachkommen und bis Ende November ihr Klima und Energiepaket 2030 mit den Nachhaltigkeitskriterien für Anbau und Nutzung von Bioenergie festlegt oder vielleicht doch einfach nur die Grenzwerte hochsetzt? Bird Life hat errechnet, dass maximal 152 Millionen Tonnen nachhaltig produzierte Biomasse für 2030 energetisch zur Verfügung stehen.

Bioenergie ist also nicht gleich Bioenergie

Wie man sieht, ist Bioenergie also doch nicht gleich Bioenergie. Bei der richtigen Auswahl des Anbieters sollte also zunehmend auch darauf geachtet werden, zu welchem Prozentsatz Energie jeweils aus Sonne, Wind und Biomasse erzeugt wird.

Anbieter mit 100 % Wind- und Wasserkraft sind am Markt vorhanden

Welche Anbieter zu welchen Prozentsätzen wie den Strom erzeugen, werde ich recherchieren um zukünftig auch hier bestens beraten zu können.  Bei dem von mir bevorzugten Anbieter, der meist auch noch der günstigste ist und dem ich selber seit mehreren Jahren vertraue, kann ich schon jetzt sagen, dass hier der Strom zu 100 % aus Wind- und Wasserkraft erzeugt wird.

Solltest du an einem Wechsel zu einem Anbieter von Biostrom interessiert sein und weitere Informationen wünschen, so schreib mich einfach an. Ich melde mich dann sehr gerne persönlich bei dir. Du kannst dazu auch sehr gerne das Formular im Anschluß nutzen.

weitere Quellen:
das Buch im Download

Wer schreibt denn hier?

Frank Ohlsen - Entspannungstrainer, Outdoorcoach, Mentaltraining, Achtsamkeitstraining, wertschätzende KommunikationFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach, IT-Spezialist und freier Energieberater. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt. Das seine Tätigkeiten dabei keinen Widerspruch bedeuten, beweist er in seinen Blogartikeln und in seiner täglichen Arbeit. Wenn Du wissen möchtest, wie du schon jetzt einiges an Geld sparen kannst, indem du deinen Strom- und Gasanbieter wechselst, dann fülle doch einfach den Eintrag am Ende aus.

 

Ein Gedanke zu „Schwarzbuch Bioenergie weist auf Probleme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.