Die Energie-Supermächte

Sie bauen im großen Stil Kohle ab, setzen auf Ökostrom und Super-Batterien. Fünf Staaten schicken sich an, Russland und Saudi-Arabien als Energiemächte abzulösen. Mit dabei: Deutschland.

 Öl, Kohle, Gas – die Preise für Energierohstoffe sind im freien Fall. Darunter leidet unter anderem Russland, dessen Konjunktur regelrecht eingebrochen ist. Saudi-Arabien wiederum versucht verzweifelt, mit einem Ölpreiskrieg seine Position auf dem Energieweltmarkt zu behaupten, häuft ein gigantisches Staatsdefizit an und erwägt sogar, Teile des staatlichen Ölkonzern Saudi Aramco an der Börse zu verkaufen.
Das geht aus einem Bericht von Nils-Viktor Sorge auf Spiegel online hervor.
Einer der fünf, die sich anschicken, dabei groß raus zu kommen, ist Deutschland.
Für seine Energiewende ist Deutschland weltweit berühmt. Das Mammutprojekt dient sowohl als Vorzeige- als auch als Negativbeispiel. Zwar sind einzelne Bestandteile der Energiewende schlecht aufeinander abgestimmt, und das Vorhaben ist wenig mit anderen Ländern koordiniert. Doch unterm Strich hat sich die Bundesrepublik im Wettrennen um die Energieversorgung der Zukunft vielversprechend positioniert.
Den ganzen Bericht gibt es hier.
Ich berate dich sehr gerne zu den Entwicklungen in Deutschland und unterstütze dich durch die Wahl eines günstigen Energieanbieters für Ökostrom und -gas.
Du kannst deine Anfrage gerne über das Mail Formular am Ende stellen.

Wer schreibt denn hier?

Frank Ohlsen - Entspannungstrainer, Outdoorcoach, Mentaltraining, Achtsamkeitstraining, wertschätzende KommunikationFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach, Computerspezialist und freier Energieberater. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt. Das seine Tätigkeiten dabei keinen Widerspruch bedeuten, beweist er dabei in seinen Blogartikeln und in seiner täglichen Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.