Die aktuelle Entwicklung der Energiepreise

Aktuelle Preisentwicklung der Energiepreise

Mein derzeitiger Beitrag ist hochaktuell, denn gerade haben die Anbieter ihre Preise für 2016 festgelegt und die entsprechenden Preisinformationen werden diese Tage per Post versendet. So bietet sich die Gelegenheit zum Vergleichen und eventuellen Wechsel zu einem günstigeren Anbieter.

Dazu sollte dir bewusst sein, dass die Preise aufgrund von  Änderungen in der EEG-Umlage und den Netzentgelten  sowie durch gesunkene Börsenpreise angepasst werden.

Werden die Preise angehoben, entsteht dir als Kunde ein Sonderkündigungsrecht.

Ein Wechsel zu einem günstigeren Anbieter kann durchaus eine Ersparnisse von einigen hundert Euro im Jahr bedeuten, vor allem dann, wenn noch nie gewechselt wurde.

EEG-Umlage steigt leicht an

Die EEG-Umlage für 2016 wurde auf 6,354 ct/kWh festgelegt, was einer Steigerung von 0,184 ct/kWh  zum Vorjahr entspricht. Die Erhöhung der EEG-Umlage ist noch relativ gering und sorgt für eine Preiserhöhung von ca 50 ct/Monat für einen durchschnittlichen Haushalt.

Netzentgelte sind ebenfalls gestiegen

Die Netzentgelte werden ebenfalls steigen und sich damit auf den Preis auswirken, denn sie machen 23 % des Strompreises aus.  Hier ergeben sich aufgrund der Berechnungen über Verteilnetzbetreiber aber regionale Unterschiede. Sie werden aber ebenfalls zu Preissteigerungen führen.

Am 16.10. berichtete der Focus noch darüber, dass der Strom deutlich teurer werden wird.

Die gesunkenen Börsenpreise wirken sich positiv auf die Preisentwicklung aus

Die gesunkenen Börsenpreise wiederum fallen durch einen vergünstigten Einkauf stark ins Gewicht und dürften die Erhöhungen kompensieren und eventuell sogar zu einer Absenkung der Preise führen.

Sonderkündigungsrecht bei Preissteigerung

Sollte dein Anbieter die Preise anheben, entsteht dir daraus ein Sonderkündigungsrecht. In diesem Fall solltest du die Angebote der anderen Anbieter vergleichen und wechseln. Doch aufgepasst. Für die Sonderkündigung bleiben nur 14 Tage ab Zustellung. Deshalb ist schnelles Handeln erforderlich.

Das geht entweder über die einschlägigen Portale oder aber noch einfacher über einen unabhängigen Energieberater wie mich.

Warum du einen Berater wählen und nicht über ein Portal den Wechsel vollziehen solltest.

Ein solcher kostet dich kein Geld und vergleicht für dich alle Anbieter aus deiner Region. Dadurch entsteht dir so gut wie keine Arbeit, mit Ausnahme des Zusendens der Verbrauchsabrechnung und dem anschließenden Unterschreiben des neuen Vertrages.

Ein guter Berater weiss wie diese zu lesen ist, hat einen großen Pool an Anbietern zur Auswahl und kann daher sogar oft noch ein paar Euro Ersparnisse mehr herausholen, als es über die Portale möglich ist.

Ihm ist daran gelegen, dich als Kunden langfristig zu betreuen, so dass er dir das für dich beste Angebot macht.

Ferner hast du damit einen persönlichen Ansprechpartner und eine Kontrolle der Preisentwicklung für die Zukunft. Diese Kontrolle bezieht sich darauf, dass ein guter Berater automatisch rechtzeitig vor Ablauf des geschlossenen Vertrags prüft, ob ein erneuter Wechsel sinnvoll ist und dich automatisch per Mail oder Telefon darüber in Kenntnis setzt. Du sparst dir also zukünftig sogar noch die Erinnerung an die neue Prüfung – und Hand aufs Herz, wie oft verpassen wir selbst, einen Vertrag rechtzeitig vor Ablauf zu kündigen?

Mal ein aktuelles Rechenbeispiel zur möglichen Ersparnis der Stromkosten eines 4 Personenhaushaltes:

Wohnort: Lüneburg
Der durchschnittliche Jahresverbrauch: 5000 kWh
Tarife Grundversorger: Grundpreis/Monat 5,80 €  Arbeitspreis 27,73 ct/kWh
Summe: 1456,10 €

Tarif des derzeit günstigsten Anbieters: Grundpreis/Monat 10,34 €  Arbeitspreis 23,32 ct/kWh  Summe: 1290,08 €

Ersparnis: 166,02 €

Bei Gas ergeben sich zum Teil sogar noch höhere Einsparungen.

Solltest Du also ein unabhängiges Angebot ohne weitere Verpflichtungen wünschen, dann nutze zur ersten Kontaktaufnahme doch einfach das angehängte Formular. Oder nutze meine Kontaktdaten für ein erstes Gespräch.

Quellen: Dossier zur EEG-Umlage 2016
Focus Online
Netztransparenz.de

Wer schreibt denn hier?

Frank Ohlsen - Entspannungstrainer, Outdoorcoach, Mentaltraining, Achtsamkeitstraining, wertschätzende Kommunikation Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach, Computerspezialist und freier Energieberater. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt. Das seine Tätigkeiten dabei keinen Widerspruch bedeuten, beweist er dabei in seinen Blogartikeln und in seiner täglichen Arbeit.

2 Gedanken zu „Die aktuelle Entwicklung der Energiepreise

  1. Letztendlich steigen für die Verbraucher die Kosten weiter an und immer mehr Nutzer werden sich über alternative Anbieter informieren, um auf irgend eine Weise Geld einsparen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.