Geburt eines Pottwal

Ein Pottwal wird geboren oder warum wir unsere Meere schützen müssen

Die Geburt eines Pottwal

​Dem renommierten Unterwasserfotografen und Natur- und Tierschützer Kurt Amsler ist gelungen, was vorher noch niemandem gelang.

Er konnte der Geburt eines Pottwal beiwohnen und diese auch noch filmen. Über dieses Erlebnis gibt es jetzt einen Bericht in der Zeitschrift Chico,  dem Tier- und Artenschutzmagazin.

Dieses Magazin ist mir jetzt erstmalig in die Hände gefallen. Und in dieser Ausgabe geht es um das Meer der Wunder. Ich habe es mir eigentlich gekauft  weil dort ein Bericht über die Kegelrobben auf Helgoland  steht.

Doch es geht eben auch auf die übrigen Meere ein und informiert über Erfolge des Umweltschutzes ebenso wie über Missstände. Ein Pottwal wird geboren oder warum wir unsere Meere schützen müssen weiterlesen

Ist der Klimawandel zu verhindern?

Der Klimawandel ist im vollen Gange. Das wird nach den Aufzeichnungen des Jahres 2016 immer deutlicher. Denn das vergangene Jahr war das wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen mit einer um 0,94 Grad höheren Temperatur als im Mittel im 20. Jahrhundert.

Seit drei Jahren erleben wir ein Rekordjahr nach dem anderen

Und schon die Jahre 2014 und 2015 waren Rekordjahre.

Sicherlich hat auch El Nino dazu beigetragen, dass es das erste Mal ist, dass sich die Eiskappen selbst im Winter nicht aufgebaut haben, sondern noch weiter geschrumpft sind. Ist der Klimawandel noch zu verhindern? weiterlesen

Meeresschutz in Davos: 40 Konzerne für weniger Plastik

40 Konzerne für weniger Plastik

Eine wirklich positive Nachricht zum Umweltschutz der Meere wurde gestern in Davos beschlossen.

Das ist auf der Seite der Tagesschau zu lesen. 40 Konzerne, darunter Procter und Gamble, Unilever und Coca Cola verpflichteten sich, weniger und umweltfreundlicheres Plastik zu verwenden.

Wobei ich mich frage, was ist denn bitteschön „umweltfreundlicheres Plastik“? Kann Plastik wirklich umweltfreundlich sein? Das doch allenfalls nur, wenn man auf Plastik aus Algen zurückgreift, wie bei den Grünalgenflaschen. Die können dann sogar in den Hausmüll, da Sie innerhalb kurzer Zeit komplett zerfallen und in den natürlichen Kreislauf zurückkehren! Meeresschutz in Davos: 40 Konzerne für weniger Plastik weiterlesen

Wie Stromanbieter ihre Preiserhöhungen tarnen

Stromanbieter tarnen Ihre Preiserhöhungen

Stromanbieter tarnen Ihre Preiserhöhungen – das geht aus einem mir vorliegenden Bericht von Spiegel Online hervor.

Millionen Deutsche müssen seit Jahresanfang mehr für ihren Strom bezahlen – viele haben es noch nicht bemerkt. Denn einige Anbieter tarnen die Preiserhöhungen äußerst geschickt. Wie das funktioniert, und wie sich Verbraucher wehren können.

In seinem Artikel geht der Spiegel auf einen Kunden des Anbieters Enstroga ein. Dieser musste seit 1. Oktober eine Preiserhöhung von ursprünglich 25,77 Cent pro kWh auf 32,74 Cent pro kWh zahlen. Macht eine Preiserhöhung von knapp 200 € pro Jahr bei einem Verbrauch von 3000 kWh.

Mitgeteilt wurde die Preiserhöhung in einem zweiseitigen Brief am 1. August mit dem Betreff „Gut informiert mit Enstroga“ Hier wird erst lang und breit über einen Aufkleber informiert um dann irgendwo inmitten der Infomassen auf die Preiserhöhung hinzuweisen. Der Enstroga genügte der Hinweis um Ihrer Informationspflicht nachzukommen. Das der Brief eher wie eine Werbung aussah, störte die Enstroga nicht.

Stromversorger müssen Preiserhöhungen anzeigen

Stromversorger sind gesetzlich verpflichtet Ihre Kunden auf bevorstehende Preiserhöhungen hin zu informieren und darauf hinzuweisen, das Sie ein Sonderkündigungsrecht haben (meist 14 Tage)

Enstroga ist kein Einzelfall. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat 50 Schreiben von Energieanbietern ausgewertet.

Besonders die Anbieter Grünwelt, Maingau, Strogon und ExtraEnergie fielen damit auf, dass Sie Preiserhöhungen zwischen 15 und 30 Prozent bei Bestandskunden anbrachten.

Köderangebote im ersten Jahr

Sehr viele Anbieter ködern Ihre Kunden mit besonders günstigen Lockangeboten oder Bonuszahlungen im ersten Jahr, um in Vergleichsportalen wie Verifox oder Check24 ganz oben zu stehen. Dabei zahlen Sie in diesem Jahr oft drauf.

Die Teuerung kommt dann im Folgejahr. Und die schlägt dann oft so sehr zu Buche, dass die Ersparnis direkt wieder aufgefressen wird.

Wechsel mit Navigator Energie

Wir von Navigator Energie sorgen dafür, dass Sie nicht übers Ohr gehauen werden. Dazu überwachen wir die Verträge unserer Bestandskunden und rechnen vor Ablauf des Vertrages neu aus. Sollte sich ein erneuter Wechsel zum Ablauf lohnen, eben weil der alte teurer wird oder es ein günstigeres Angebot gibt, informieren wir Sie gleich mit einem neuen Angebot.

So zahlen Sie nie wieder zu viel für den Strom – vorausgesetzt sie schauen sich das Angebot an und folgen den Vorschlägen.

Einfacher geht es nicht

Getreu dem Motto

Strom und Gas, wechsel das,
Sie sparen und wie?
Wir machen das für Sie!

ist der Wechsel sehr einfach.

Nach Erhalt der Jahresverbrauchsdaten und der Adresse sowie des aktuellen Anbieters berechnen wir das für Sie günstigste Angebot und stellen Ihnen die Anträge zur Verfügung. Meist schon komplett vorausgefüllt.
Sie entscheiden, ob Sie das Angebot annehmen möchten und schicken den Antrag unterschrieben an uns zurück. Auf Wunsch erhalten Sie die Beratung auch persönlich am Telefon oder vor Ort.

Sprechen Sie mich gerne dazu an. Am Ende des Artikels finden Sie ein einfaches Kontaktformular.

Wer schreibt denn hier?

Frank Ohlsen - Entspannungstrainer, Outdoorcoach, Mentaltraining, Achtsamkeitstraining, wertschätzende KommunikationFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach, IT-Spezialist und freier Energieberater. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt. Das seine Tätigkeiten dabei keinen Widerspruch bedeuten, beweist er in seinen Blogartikeln und in seiner täglichen Arbeit. Wenn Du wissen möchtest, wie du schon jetzt einiges an Geld sparen kannst, indem du deinen Strom- und Gasanbieter wechselst, dann fülle doch einfach den Eintrag am Ende aus.

Quelle: Strompreis: Wie Stromanbieter ihre Preiserhöhungen tarnen – SPIEGEL ONLINE

geothermalsystem

Fortschrittliches Geothermalsystem geoKOAX macht Erdwärme interressant

Das Geothermalsystem geoKOAX

Das Geothermalsystem geoKOAX ist ein System, das auf nachhaltige und umweltschonende Art und Weise Energie liefert und für die fortschrittliche Technik für den GreenTec Award 2017 in der Kategorie Bauen & Wohnen nominiert ist.

Der GreenTec Award sucht die innovativsten und nachhaltigsten Projekte des Jahres aus 12 Kategorien. Und jeder kann noch bis zum 06.01. an der Auswahl dieser Projekte teil haben. So darf jeder zu den einzelnen Kategorien jeweils eine Stimme abgeben und nimmt dann an der Verlosung zu zwei Tickets für die Gala am 12.01.2017 in Berlin teil.

Doch zurück zum geoKOAX Fortschrittliches Geothermalsystem geoKOAX macht Erdwärme interressant weiterlesen

Schwarzbuch Bioenergie

Schwarzbuch Bioenergie weist auf Probleme

Schwarzbuch Bioenergie erschienen

Der Erhalt unserer Natur ist mir ein überaus wichtiges Anliegen. Und so spielt es dann auch für mich eine Rolle, mich mit Energien zu versorgen, die nicht aus Atomkraft oder fossilen Brennstoffen gewonnen werden. Doch auch bei der Auswahl der regenerativen Energien muss genau geschaut werden, wie jetzt der Blick auf das Schwarzbuch Bioenergie zeigt.

Wie im Waldportal zu lesen ist berichtet der NABU in diesem Buch, dass nicht nur durch den Anbau von Palmölplantagen in Indonesien wertvoller Lebensraum von Tieren verloren geht, sondern eben auch ganz aktuell bei uns in Deutschland durch die Energieversorgung durch nachwachsende Rohstoffe – allen voran der Mais.

Das Schwarzbuch, welches in Zusammenarbeit mit dem NABU Dachverband Bird Life International und der Umweltorganisation Transport und Environment in Brüssel vorgelegt wurde, dokumentiert anhand von acht weltweiten Beispielen (darunter sechs aus Europa) das enorme Ausmaß der Zerstörung. Schwarzbuch Bioenergie weist auf Probleme weiterlesen

Energieversorger wechsel

Energieversorger Wechsel leicht gemacht

Warum Du deinen Energieversorger wechseln solltest…

und wie das ganz leicht geht

Falls Du noch nie den Energieversorger gewechselt hast, bist Du sehr wahrscheinlich noch beim Grundversorger und bezahlst somit eindeutig zu viel für deine Energie.

Der Energieversorger  sollte nach den Empfehlungen der Verbraucherzentralen regelmäßig auf Kosten überprüft und gegebenenfalls gewechselt werden. Die Verbraucherzentralen beraten auch auf Fallstricke und Besonderheiten. Energieversorger Wechsel leicht gemacht weiterlesen

Quelle des Fotos: pixabay

Neue Nano Technologie für dein Handy

Neue Nano Technologie macht Handy und Tablet nahezu unzerstörbar

Du nutzt ein Handy oder Tablet und hast dich schon mal über ein defektes Display geärgert?

Dann wird dich diese technische Neuheit aus Österreich interessieren.

Das Produkt, dass ich dir hier vorstellen möchte, beruht auf der Nano Technologie, die auch in der Raumfahrt Verwendung findet und die dafür sorgt, dass Dein Handy, Smartphone oder Tablet nahezu unzerstörbar wird. Neue Nano Technologie für dein Handy weiterlesen

Flaschen aus Grünalgen

Plastikflaschen können zukünftig durch Flaschen aus Grünalgen ersetzt werden

Die Flasche aus Algen ersetzt Plastik

Mit seiner Erfindung einer Trinkflasche, die sich selbst zersetzt, sowie sie leer getrunken ist, ist Ari Jónsson, ein Student aus Island das Problem des Plastikmülls aus einer neuen Richtung angegangen.

Er nutzt für die Trinkflasche einen Rohstoff, der aus dem Pulver von Algen gewonnen wird und Agar-Agar heißt.

Durch die Flüssigkeit wird das Material geleeartig und kann dann in unterschiedliche Formen gepresst werden. Flaschen aus Grünalgen weiterlesen

Nebenjob

Der perfekte Nebenjob von zu Hause

Der Nebenjob, den Du immer und überall machen kannst!

Auf meinem Blog habe ich ja bereits zu den fünf Lebensbereichen geschrieben und das diese möglichst in Balance sein sollten, damit wir ein rundherun zufriedenes Leben führen können. Nun habe ich selber bis vor nicht all zu langer Zeit immer auch geglaubt, Geld ist nicht wichtig. Und das ist auch richtig – solange es ausreichend vorhanden ist, um sein Leben so zu führen, wie Du es dir vorstellst. Warum kam ich zu dem Trugschluss? Nun, bei mir war das bisher nicht das Problem, da ich immer gerade so viel Geld hatte, das ich alle meine Rechnungen zahlen konnte.

Dann kam mir die Erkenntnis, dass ich mehr wollte und dafür brauchte es – du ahnst es sicher schon – Geld. Der perfekte Nebenjob von zu Hause weiterlesen